Frühling im Anmarsch, jedoch nicht im Erzgebirge

Winter Skibegeisterte nutzen die idealen Bedingungen

Oberwiesenthal. 

Oberwiesenthal. Frühling, warme Temperaturen und bis zu 17 °C kündigen die Wetterdienste an. Vor allem das Wochenende wird super sonnig und mild. Tauwetter gibt es in den Mittelgebirgen bis in den Hochlagen. Nur der Osten wird deutlich kühler sein und das Tauwetter hält sich in Grenzen.

Gerade in Sachsen herrschen derzeit noch ideale Wintersportbedingungen bei zirka 50 Zentimeter Schnee auf 600 Metern Höhe und über 1,70 Zentimeter Schnee auf dem Fichtelberg. Selbst ein mehrwöchiges Tauwetter wird der Skipiste kaum etwas anhaben. Das sehen viele Touristen in Oberwiesenthal so. Es herrschte beste Laune bei schönsten Skibedingungen zum Nachtskilauf am Dienstagabend. Zahlreiche Voxpops bestätigen die Laune: "Wir sind mit der Familie da, es ist super." Oder, "Super, ich bin total begeistert, es macht total viel Spaß", berichten uns die Skitouristen. Auch eine Einheimische bestätigt den Winter im Erzgebirge: "Es ist sehr winterlich."

Entsprechend präsentiert sich auch der Fichtelberg. Die Schneefräse ist im Einsatz und verbreitert die Straßen. Der Wind und die letzten Schneefälle setzten den Straßen wieder arg zu. Auf dem Fichtelberg: Wind, Schneeverwehungen und minus 6 °C. Sehr ungemütliches, tiefwinterliches, ja fast sibirisches Wetter. Entsprechend vereist sind Autos und die Vegetation. Und auch manche Verkehrsschilder sind im Schnee versunken. Trotz angekündigten Frühlingswetter gibt es davon keine Spur im Erzgebirge. Im Gegenteil hier herrscht noch tiefster Winter.