• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Freizeitanlage am Uferbereich

Investition Stadt Schwarzenberg verändert unattraktives Gelände

Unter der alten Eisenbahnbrücke in Schwarzenberg, die als Fußgängerbrücke dient, ist in dieser Woche die schmucke Freizeitanlage am Schwarzwasser eingeweiht worden. Für insgesamt 235.000 Euro sind unter anderem Sitzgelegenheiten, Boccia-Bahn, Tischtennisplatte, Basketballanlage und im Uferbereich des Schwarzwassers ein mit Kiesel gefüllter Planschbereich für Kinder entstanden. Die Finanzierung erfolgte unter anderem aus Mitteln des Programms Stadtumbau Ost. Bürgermeister Bernd Weigel (r.) freut sich vor allem, dass damit eine unattraktive innerstädtische Fläche verschwunden ist. Der Bereich auf dem einst regelmäßig der Wochenmarkt stattfand, war über die Jahre zugewuchert und ein richtiger Schandfleck: "Unser Ziel war es, den Bereich aufzuwerten", so Bürgermeister Weigel. Allerdings verwies Weigel noch einmal darauf, dass es im Vorfeld galt, viele Interessen unter einen Hut zu bringen. So entstand beispielsweise in Abstimmung mit der örtlichen Feuerwehr eine Wasserentnahmestelle.

Ein echter Blickfang ist der Bereich am Abend und in der Nacht: Dafür sorgt ein herrliches Lichtkonzept, das unter anderem die alte Eisenbahnbrücke besonders in Szene setzt. Die Freizeitanlage ist für Familien gedacht, kann aber natürlich auch durch Jugendliche genutzt werden. Streetworkerin Constanze Speer (2.v.r.): "Wir freuen uns, dass die Anlage so zentral gelegen ist." Egal ob Boccia oder Tischtennis - das Angebot ist groß.



Prospekte