Freude im Auer Zoo der Minis

Karakalbabies Cara und Carl haben Nachwuchs

Aue. 

Aue. Im Auer Zoo der Minis gibt es Grund zur Freude - die Karakale Cara und Carl haben Nachwuchs. Die beiden Jungtiere, eine Katze und ein Kater, haben am 24. März das Licht der Welt erblickt, wie die Stadt Aue heute mitgeteilt hat. Der Start ins Leben sei kompliziert gewesen, ähnlich, wie zuvor bei Alpaka Hope. Das Problem: Mutter Cara hatte nicht genug Milch. Anfänglich war es ein Jungtier, dass nicht zugenommen hat. Tiergarten-Mitarbeiter haben eingreifen müssen und haben den Baby-Kater einer Ziehmutter übergeben. Wie es heißt, sei der Kleine wohl auf und entwickle sich inzwischen prächtig. Das gleiche Problem mit der Gewichtszunahme gab es dann gestern auch bei der Baby-Katze, die nun mit der Flasche aufgezogen werden muss. Sowohl den Jungtieren als auch den Eltern gehe es gut.

Karakale sind Wildkatzen, die den Luchsen sehr ähnlich sind. In Deutschland werden sie lediglich in drei Tiergärten gehalten und Aue gehört dazu. Dort leben die Katzen mit den schwarzen Pinselohren seit Oktober 2012 und haben schon mehrfach für Nachwuchs gesorgt.