• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Friseure zeigen die neue Leichtigkeit

Handwerk Top-Styling und frische Ideen setzen Akzente

Am 7. April um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) zeigt die Friseur-Innung Annaberg/Erzgebirge im Annaberger Haus des Gastes "Erzhammer" wieder ihr Können. Zur Veranstaltung "Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2014" sind alle Friseurbetriebe herzlich willkommen. Innungs-Obermeisterin Karin Baier lädt ein: "Unser Team des Fachbeirates der Friseur-Innung Annaberg/Erzgebirge präsentiert die Frühjahr-Sommermode mit den neuesten Trends. Das dürfte für alle Friseurbetrieb sehr interessant sein. Eingeladen sind Innungsmitglieder, Lehrlinge und Nichtinnungsmitglieder, die sich auf spannende Vorführungen freuen dürfen." Die regionalen Friseure verstehen ihr Handwerk und kennen sich mit neuen Linien und mit topaktuellen Frisuren sehr gut aus. Außerdem kann man sich zur Veranstaltung über die Innung informieren.

"Der Innungsbetrieb ist ein Qualitätssiegel des Handwerks und Innungsbetriebe können von besonderen Leistungen profitieren. Es werden Fachveranstaltungen geboten, wir haben Rahmenverträge, sind Mitglied im Landesinnungsverband und die Betriebe erhalten kostenlos die "Friseurwelt", wirbt Karin Baier. Konventionelle Schnitte und aufwendige Stylings waren gestern. Unter dem Motto "Die neue Leichtigkeit" punkten die neuen Trendlooks für den Sommer mit ausgefeilten Cuts, die frisch, leicht und höchst individuell anmuten. Virtuose Farbkompositionen setzen zudem aufregende Akzente. Die Haarfarben überzeugen durch ein Wechselspiel aus kalten und warmen Nuancen, die zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen. Der Haarsommer für die Damenwelt wird vielfältig, bleibt aber sehr feminin und sinnlich. Mittels hochkomplexer Schnitttechnik werden volle Texturen erreicht. Bei den Farben dominieren sehr helle und kühle Töne wie Platin-, Eis- oder Schwedenblond, aber auch schillernde Rottöne und warme Goldkupfer- Nuancen. Männerköpfe punkten mit vollen, wilden zum Teil sogar bewusst zerschnittenen Texturen. Fest steht, der Frisursommer wird überraschend und außergewöhnlich und es lohnt sich, im Erzhammer dabei zu sein.