Frohe Botschaft modern verkündet

frohe-botschaft-modern-verkuendet
Foto: Jan Görner

Marienberg. Krippenspiele haben im Erzgebirge eine Jahrhunderte alte Tradition. Beinahe jede Kirchgemeinde studiert ein Krippenspiel für Heiligabend oder den frühen ersten Weihnachtsfeiertag ein. Auch Schulen widmen sich dem Thema. So haben 14 Schülerinnen und Schüler der Oberschule Heinrich von Trebra ihr Krippenspiel bereits vergangene Woche aufgeführt. Dabei haben sie das Thema Kind gerecht aufgearbeitet und in die heutige Zeit versetzt. "Viele wissen gar nicht, worum es in der Weihnachtszeit geht, und weshalb wir überhaupt Weihachten feiern", begründete das Jenny Neumann, die Erzählerin des Stückes. Geschrieben haben es die Mädchen und Jungen selbst. Allerdings stand ihnen ihr Politiklehrer Florian Gläser zur Seite. Im Publikum saßen unter anderem wie immer Grundschüler aus der Region. Diesmal kamen sie aus Lauterbach, Wolkenstein und Zöblitz. Eine weitere Aufführung bieten sie den Bewohnern in der Seniorenresidenz Am Markt in Marienberg.