Frühe Bildung wird immer wichtiger

Interview mit Jens Kaltofen, Leiter der Volkshochschule Erzgebirgskreis

Die Volkshochschule (VHS) Erzgebirgskreis ist für ihre vielfältigen Kurse bekannt. Doch auch Fachtagungen hat sich die Bildungseinrichtung auf die Fahne geschrieben. Heute findet in Annaberg eine spezielle Fachtagung zum Thema "Frühkindliche Bildung" statt. BLICK unterhielt sich dazu mit Jens Kaltofen, dem Leiter der VHS Erzgebirgskreis:

Wie kommt eine solche Fachtagung an?

Es ist die 2. Fachtagung nach 2013 für die Zielgruppe Erzieher/innen, Tagesmütter und Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit im Erzgebirgskreis, die wir als VHS gemeinsam mit dem Referat Jugendhilfe des Landratsamtes Erzgebirgskreis vorbereitet haben. Insgesamt nehmen über 180 Teilnehmerinnen an der Tagung teil. Das ist ein erfreulicher Zuwachs, denn 2013 waren es nur 120 Teilnehmerinnen. Dies zeigt auch, dass sich die Zusammenarbeit der VHS mit Kindereinrichtungen sowie Tagesmüttern sehr gut entwickelt hat. Mittlerweile hat jeder erkannt, wie wichtig frühkindliche Bildung ist. Deshalb steht unsere Fachtagung unter dem Thema 'Wahrnehmung von kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozessen'.

Worum geht es genau?

Der Fachvortrag und die Workshops sind von hochkarätigen Experten besetzt. So referiert Professorin Dr. Ursula Rabe-Kleberg aus Halle über das Thema 'Respekt vor Kindern'. Die Wahrnehmung von kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozessen soll im Mittelpunkt der Tagung stehen und die Professionalität der pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung erweitern. Spezielle Themen sind die kindliche Neugier, Partizipation, Haltung, Respekt und Empathie. Doch es geht auch darum, gemeinsame Regeln aufzustellen und die Frage 'Dürfen Kinder jetzt alles'. In den zehn Workshops gibt's die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Diskussion, auch über perspektivische Herausforderungen.

Wie gut werden die Kurse der VHS angenommen?

Ein Beleg für die gute Zusammenarbeit der VHS mit den Kindereinrichtungen sind die knapp 2.000 Erziehrinnen und Tagesmütter die wir allein in diesem Jahr in unseren Kursen begrüßen konnten. Damit haben sich doppelt soviel wie im Jahr zuvor für die Kurse eingeschrieben. Mit dieser Menge an Kursen bildet die VHS Erzgebirge eine Vorreiterrolle in Sachsen. Auch 2016 bietet die VHS in enger Zusammenarbeit mit dem Referat Jugendhilfe des Erzgebirgskreises weitere Kurse und Fortbildungen für Leiter/innen und Erzieher/innen von Kitas sowie Tagesmütter und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe an. Die Kursangebote für 2016 werden in der 50. KW an alle Kitas und Tagesmuttis versandt.