Frühjahrsputz angesagt: Spuren des Winters verschwinden

Aktion Viele Einwohner von Bad Schlema sollen Park auf Vordermann bringen

fruehjahrsputz-angesagt-spuren-des-winters-verschwinden
Monika Gregori, Helga Fischer, Ursula Rose und Gisela Keil, alle vom Kneipp-Verein Bad Schlema, haben letztes Jahr das neu entstandene Kräuterbeet bepflanzt. Foto: R. Wendland / Archiv

Bad Schlema. Wer wünscht sich nicht, dass der Frühling sich langsam einstellt. In Bad Schlema ist heute großer Frühjahrsputz angesagt.

Zwar ist der Bauhof der Kurgemeinde im Einsatz, stößt aber schnell an Grenzen bei der Fülle der Aufgaben. Die Gemeinde ruft deshalb zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf.

Es werden viele fleißige Hände benötigt, um beispielsweise den Park an der Schule von den Winterspuren zu befreien. Die Verantwortung dafür liegt bei der Oberschule Westerzgebirge. Dort legt man, mit hoffentlich vielen Helfern, heute in der Zeit von 13 bis 15 Uhr Hand an und bringt den Park auf Vordermann. Das Ganze knüpft an die Aktion an, die letzten Jahr dort gelaufen ist.

Verschönerungsarbeiten sind auch geplant

Gemeint ist der einzigartige Frühjahrsputz im Rahmen des "MDR-Frühlingserwachens". Wie Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller sagt, werde es diese Aktion nicht noch einmal geben. Doch an der Stelle hat man bewiesen, dass viele Hände gemeinsam etwas bewirken können. In diesem Jahr startet das MDR erneut das Frühlingserwachen - für Sachsen geht diesmal Burgstädt ins Rennen.

Nicht nur in Bad Schlema legt man sich ins Zeug, in Sachen Frühjahrsputz. Auch in Wildbach werden Freiwillige gesucht, die dabei helfen, die Wendeschleife, den Festplatz und den Pfarrfelsen vom Winterschmutz zu befreien. Zudem sollen im Bad Schlemaer Ortsteil Bänke erneuert und das Areal um die Isenburg soll gesäubert werden. Außerdem geplant sind Verschönerungsarbeiten im Borbachtal und der Wanderweg Mühlweg zur Schulstraße soll hergerichtet werden. Infos dazu gibt's per Telefon unter: 03772 23004.