• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fußgängerzone in Annaberg-Buchholz wird aufgewertet

Bau Damit shoppen und genießen noch mehr Spaß macht

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Shoppen, genießen und einfach mal die Innenstadt erobern, das ist in der Fußgängerzone "Buchholzer Straße" in Annaberg-Buchholz jederzeit möglich. Die Zone spielt eine zentrale Rolle im städtischen Einzelhandelskonzept und soll in den kommenden Jahren deutlich aufgewertet werden. "Ziel der Stadt ist es, die Aufenthaltsqualität in der innerstädtischen 'Shopping-Mall' durch Grüngestaltung, Stadtmöblierung und eine ansprechende Gestaltung zu erhöhen. Außerdem geht es um Barrierefreiheit sowie Kunden-, Kinder- und Familienfreundlichkeit. Künftig sollen Natursteinplatten, Ruhezonen, Grünbereiche sowie Spielgelegenheiten für ein wesentlich angenehmeres Flair sorgen, zum Verweilen und Flanieren einladen", informiert Stadtsprecher Matthias Förster.

Fußgänger werden Vorrang haben

Insgesamt sind fünf optisch herausgehobene Aufenthaltszonen vorgesehen. Auch die beiden Eingänge in die Fußgängerzone sowie der Weidener Platz sollen einladender gestaltet werden. Innerhalb der Fußgängerzone wird es künftig keine gesonderte Fahrbahn mehr geben. Das bedeutet, dass Fußgänger Vorrang haben. In der Mitte ist ein Längsstreifen mit Straßeneinläufen und Markierungen für Blinde und Sehbehinderte angedacht. Allerdings werde der Bereich zwischen Weidener Platz und Johannisgasse weiterhin in beiden Richtungen befahrbar bleiben. Geplant sind die Baumaßnahmen in den Jahren 2019 bis 2021. Für jeden Bauabschnitt wird es ein spezielles Zufahrts- und Umleitungssystem geben. Zu finden ist das Umleitungssystem online unter www.annaberg-buchholz.de.  



Prospekte