Fünftes Nostalgie-Skirennen sorgt für Gaudi

Aktion Jeder mit alten Skiern und dazu passenden "Klamotten" kann beim Rennen mitmachen

Kurort Oberwiesenthal. 

Kurort Oberwiesenthal. Wenn am kommenden Samstag um 14 Uhr Skifahrer in historischen Klamotten und getreu dem Lied aller Schneeschuhfahrer "Ach, is das ene Lust..." sich erst bergauf und dann bergab bewegen, ist auf dem Fichtelberg das Oberwiesenthaler Nostalgie-Skirennen angesagt. Auf dem Programm steht die 5. Auflage des Spektakels, also ein Jubiläum.

Darauf freut sich vor allem Michael Süß von der Vereinigten Skischule Oberwiesenthal. Er verrät: "Wir führen eben dieses Rennen durch, weil wir uns der alpinen Rennsporttradition am Fichtelberg, dem sogenannten 'Wunder vom Fichtelberg' sehr verpflichtet fühlen. Zum einen hat es bei mir einen familiären Hintergrund. Mein Vater, Karl Süß, war Mitglied der alpinen Rennmannschaft und langjähriger Leiter der Skischule und zum anderen sind sowohl Katja als auch ich Skirennen gefahren. Dass die Veranstaltung gemeinsam mit der Fichtelberg- Schwebebahn durchgeführt wird, ist dabei die logische Konsequenz, wäre doch früher ein so intensives und erfolgreiches Training ohne die Schwebebahn gar nicht möglich gewesen."

Vintage-Ausrüstung ist gefragt

Nostalgiker und Retrosportfreunde von überall her präsentieren sich am Samstag mit Original- Ausrüstungen, die teilweise noch aus Urgroßvaters Zeiten stammen. Angesagt sind Holz Ski, original Seilzug- oder Lederriemenbindung, Schnürschuhe und natürlich historische Skibekleidung. Teilnehmen kann wieder ein jeder mit alten Skiern und dazu passenden "Klamotten" aus längst vergangenen Zeiten und viel Freude an dieser Riesengaudi. Gestartet wird in sechs Altersklassen mit etwa 70 Rennläufern.

Absolut empfehlenswert sind Materialprüfung und Schaustehen ab 12 Uhr auf der Freilichtbühne. Der Start des Traditionsrennens ist für 14 Uhr am Haupthang des Fichtelberges geplant. Infos gibt's unter www.skischule-oberwiesenthal.de.