Für die Stollberger wird es noch mal ernst!

Fussball Letztes Heimspiel der Saison im Glückauf-Stadion

fuer-die-stollberger-wird-es-noch-mal-ernst
Stollberg empfängt Großrückerswalde - Stollbergs Rico Knopf (re.) im Spiel gegen Drebach/Falkenbach. Foto: R. Wendland

Stollberg. Die Fußballer des FC Stollberg stehen am Sonntag gegen den SV Großrückerswalde 49 zuhause auf dem Kunstrasen im Glückauf-Stadion in Stollberg. Anpfiff für dieses letzte Heimspiel der aktuellen Saison in der Landesklasse West ist 15 Uhr.

Es wird eng für Stollberg

Bei diesem Spiel geht es um einiges. Beim Hinrunden-Spiel mussten sich die Stollberger auswärts in Großrückerswalde mit 1:0 geschlagen geben. Es ist also noch eine Rechnung offen gegen die Tabellenschlusslichter, die eigentlich schon als Absteiger feststehen. Stollberg selbst ist aktuell auf Position 13 in der Tabelle der Landesklasse West und somit kurz vor den Abstiegsrängen. Drebach/Falkenbach ist punktgleich dahinter, hat aber noch ein Spiel weniger. Es wird also eng für den FC Stollberg.

Beim aktuellen Spiel gegen den SV Großrückerswalde 49 müssen nach Möglichkeit Punkte her, um nicht noch weiter abzurutschen. Für die Elf von Trainer Silvio Tonne heißt es jetzt mit voller Konzentration spielen und nichts zulassen. Vor heimsicher Kulisse, mit den Fans im Rücken, sollte einiges machbar sein. Fakt ist: Großrückerswalde hat nichts mehr zu verlieren.

Das Unentschieden schien so nah

Zuletzt haben die Männer um Silvio Tonne auswärts eine Niederlage einstecken müssen, die drei Punkte gekostet hat. Auf dem Rasen im Jahn-Stadion in Lichtenstein stand es am Ende 3:2 (2:0) für die Gastgeber des SSV Fortschritt Lichtenstein. Diese Mannschaft ist Tabellen-Zehnter. Den 2:0-Rückstand in der Pause konnten die Stollberger in der zweiten Hälfte ausgleichen. Toby Ammon traf zweimal (82., 88.). Man glaubte zumindest das Unentschieden sicher, doch es kam anders.

Quasi mit dem Schlusspfiff, in der 90. Minute, gelang den Lichtensteinern noch der Treffer zum 3:2-Endstand. Die Stollberger haben es in der Partie verpasst, die Chancen effektiv zu nutzen und vorzeitig die Entscheidung herbeizuführen.