Galgentrio sorgt für Unterhaltung

Veranstaltung 10. Lößnitzer Literaturtage mit Kabarett

Lößnitz. Aus Anlass der 10. Lößnitzer Literaturtage, die am heutigen Mittwoch beginnen, haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Wie jedes Jahr gibt es verschiedene Kino-Aufführungen im Ratssaal, im ersten Obergeschoss des Bürgerhaus-Anbaus. "Wir achten darauf, dass die Streifen einen Bezug zur Literatur haben, deshalb sind es immer Literatur-Verfilmungen, die gezeigt werden", erklärt Cordula Kirsch, Leiterin der Stadtbibliothek Lößnitz. Donnerstag wird 9.30 Uhr der Film "Nils Karlsson Däumling" gezeigt. Freitag gibt es gleich zwei Aufführungen: 9.30 Uhr flimmert "Pettersson und Findus" über die Leinwand, 14 Uhr folgt "Die rote Zora". Die Veranstaltung am Samstag ist erstmalig in dieser Form zu erleben. "Bisher hatten wir immer eine Lesung mit wechselnden Autoren", sagt Kirsch. Aus Anlass "10 Jahre Stadtbibliothek Lößnitz" habe man nach etwas Besonderem gesucht und sich für einen Kabarett-Nachmittag entschieden, der 15 Uhr im Saal des Bürgerhaus-Anbaus beginnt. Freuen können sich Besucher auf das "Galgentrio" mit Jörg Kleinau, Wolf Butter und Wolf-Dietrich Griep. "Die drei Schauspieler, die manchem vielleicht noch aus DDR-Serien ein Begriff sind, bringen das Kabarett 'Na dann Prost' auf die Bühne", erzählt Kirsch. Dabei werden die berühmten Bildergeschichten von Wilhelm Busch ein Stück weit lebendig. Die Darsteller schlüpfen in die Rollen der von Busch beschriebenen Figuren und sorgen auf humorvolle Art und Weise für eine Begegnung mit Weltliteratur.