Gaudi und Wasser marsch!

Wettbewerb Gablenzer Feuerwehr gewinnen Löschangriff

B eim traditionellen Löschangriff der Freiwilligen Feuerwehr Grüna bei Lößnitz waren Mannschaften aus dem Erzgebirgskreis vertreten. Am 3. Oktober zum Tag der Einheit wird dieser Wettbewerb schon viele Jahre ausgetragen.

13 Mannschaften kämpften bei den Erwachsenen um den Sieg. Die Trophäe ging in diesem Jahr an die Kameraden der FFW Gablenz, die eine Zeit von 40 Sekunden erreichten und zum zweiten Mal an dem Wettbewerb teilnehmen. Den 2. Platz belegte die FFW Satzung mit 43,20 Sekunden. Als Dritte wurden in der Männer-Domäne die Feuerwehrfrauen aus Grüna/Gablenz in 44,62 Sekunden gekürt. Dieses gemischte Team konnte bereits am 12. September bei den Kreismeisterschaften im Löschangriff in Kemtau den 2. Platz erringen und bereitet sich einige Tage vor dem Wettkampf mit Trainingseinheiten gründlich vor. Bei den drei Jugendmannschaften ging Dittersdorf in 38,74 Sekunden vor Grüna in 45,12 Sekunden und Lößnitz in 51,60 Sekunden als Sieger hervor.

Zum Einsatz kam die aus DDR-Zeiten bekannte Tragkraftspritze TS 8. Dazu braucht es flotte Beine, starke Nerven, viel Fingerspitzengefühl und Teamgeist, damit am Ende das spritzige Vergnügen beginnen kann.