Gelenaus Kirmes mit großem Rummel

Kirchweihfest Sonderausstellungen für jeden Geschmack locken im gesamten Ort

Zur Gelenauer Kirmes vom 3. bis 5. November herrscht in der Erzgebirgsgemeinde ein buntes Treiben. Täglich von 13 bis 18 Uhr lädt der Rummel zum Bummeln und Staunen ein. Aber auch die Museen der Stadt bringen sich ein. So hat das erste Deutsche Strumpfmuseum am Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zu besichtigen gibt es dort neben der Dauerausstellung "Bewegte Geschichte - Faszination in Holz" auch ganz junge Kunst.

Junge Künstler stellen aus

Unter dem Motto "Kleine Kunst ganz groß" stellen Kinder der Klassen 1 bis 4 der Pestalozzi-Grundschule des Ortes gemeinsam mit ihrer Kunst-Lehrerin Frau Nitzsche ihre Arbeiten aus. Zu sehen gibt es eine bunte Vielfalt von Arbeiten, die im Kunstunterricht entstanden sind. Die Arbeiten sind neben den Sonderöffnungszeiten zur Kirmes und zum Weihnachtsmarkt auch regulär montags bis freitags von 11 bis 15 Uhr zu besichtigen. Auch die Mitglieder des Gelenauer Schnitzvereins stellen in ihren Räumen im Museum ihre schönsten Arbeiten aus. Die Schau ist ebenfalls zu den Sonderöffnungszeiten zur Kirmes zu besichtigen. In der Ernst-Grohmann-Straße 7 sind auch die Gelenauer Modellbauer mit einer Modell-Eisenbahn-Ausstellung zu erleben.

Rassige Zuchttiere in der Mehrzweckhalle

Lebendige Ausstellungsstücke werden dagegen zur Rassekaninchenausstellung in der Mehrzweckhalle in Gelenau zur Schau gestellt. Der " Verein der Rassekaninchenzüchter S169 Gelenau" e. V. präsentiert im Rahmen des Gelenauer Kirchweihfestes die "71. Kreisrassekaninchenausstellung des Kreisverbandes Annaberg". Insgesamt werden circa 600 Kaninchen in den verschiedensten Rassen und Farbenschlägen präsentiert. Diese Ausstellung hat am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Im Rahmenprogramm der Ausstellung werden auch Zuchttiere verkauft, es wird eine reichhaltige Tombola geben und auch für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Alle Besucher sind herzlich eingeladen.

Auch außerhalb der Kirmes eine Reise wert

Auch außerhalb der Kirmes hat Gelenau eine Menge zu bieten. Der Ort, dessen Geschichte durch die deutsche Strumpfwirkerei geprägt wurde, bildet einen idealen Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wanderungen und Ausflüge auch für Wintersportbegeisterte. Interessant sind zum Beispiel der Lehrpfad zur Heimatgeschichte und Heimatkunde. An die Epoche der Strumpfwirker erinnert mit dem "Ersten Deutschen Strumpfmuseum" das einzige Museum seiner Art in Deutschland. Neben historischen und zum Teil noch funktionsfähigen Industriemaschinen beeindruckt vor allem eine Strumpfwirkerstube aus der Zeit um 1900. fug