Gelungener Jahresabschluss nach holprigem Start

Volleyball VC Zschopau besiegt Marktredwitz im letzten Hinrundenspiel mit 3:1

gelungener-jahresabschluss-nach-holprigem-start
Der Zschopauer Außenangreifer Maik Keller bei einem Angriffsschlag. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Im letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel haben die Volleyballer des VC Zschopau ihren Fans ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bereitet. Gegen den VGF Marktredwitz setzten sie sich mit 3:1 Sätzen durch, sodass nach der Hinrunde in der Dritten Liga Ost 18 Punkte und Rang 4 zu Buche stehen.

"Damit haben wir eine gute Basis für die Rückrunde gelegt", zeigte sich Trainer Andreas Richter mit der ersten Saisonhälfte zufrieden. Dennoch übte er auch Kritik am Auftritt gegen den Tabellenvorletzten aus Marktredwitz: "Das war ein schlechtes Spiel von uns, vor allem in den ersten zwei Sätzen."

Letzte Sätze brachten die Entscheidung

Um den sechsten Sieg im zehnten Saisonspiel zu feiern, mussten sich die Zschopauer mächtig strecken. Denn nach dem gewonnenen Auftakt (25:19) brachten eigene Nachlässigkeiten den Gegner immer besser ins Spiel.

Der Außenseiter schaffte mit 25:21 den Ausgleich - auch weil der VC mit seiner Favoritenrolle nicht so gut zurechtkam. "Psychologisch ist das immer etwas schwierig für uns", gesteht Richter. Gleichzeitig betont er: "Wir hatten das im Vorfeld thematisiert und wollten den Fokus dennoch wahren." Dies gelang aber erst ab dem dritten Satz, als der Coach endlich seine optimale Aufstellung gefunden hatte. Nun kamen die Zuspiele und wurden verwertet.

Außerdem brachten erfolgreiche Blocks die knapp 200 Zuschauer in der Halle immer wieder zum Jubeln. Mit 25:14 und 25:19 machten die Motorradstädter den Sack zu und vergoldeten damit den Auswärtssieg von Oelsnitz. Beim Prestige-Duell im Vogtland hatten sie sich ebenfalls mit 3:1 durchgesetzt.