Geschnitzte Trophäe geht an Margita Gayh

WETTBEWERB Zwönitzer Stollenkönigin kommt jenseits des Ziegenberges aus Chemnitz

Zwönitz. 

Zwönitz. Mit einem bunten Programm am Marktplatz - u.a. mit den Zwönitzer Tanzmäusen - ging am 23. Dezember die Wahl zum Stollenkönig des Jahres 2018, den traditionell der Gewerbeverein initiier, über die Bühne. In diesem Jahr gelang der Chemnitzerin Margita Gayh das Husarenstück um das leckere Gebäck. Mit 19 Stimmen siegte sie vor der Bäckerei Brückner (17) aus Grünhain und Ina Neukirchner (16). An der Abstimmung durften alle Besucher auf dem Zwönitzer Markt teilnehmen.

"Ich habe das erste Mal teilgenommen und bin stolz, dass mein Stollen das Rennen gemacht hat", sagte die 69-Jährige. Ihre Zutaten bestehen traditionell aus Butterschmalz, süße und bittere Mandeln und Zitronenschale. Wichtig sei die Lagerung von November bis zum 1. Advent. "Kühl und trocken gelagert, in Folie oder einem Tuch eingewickelt, so bleibt der Stollen bis zu vier Wochen frisch. Das Aroma der Früchte und Gewürze zieht während der Lagerzeit durch das ganze Gebäck.