• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gestohlen: 24-Jähriger flüchtet mit Mercedes vor einer Polizeikontrolle

Polizei Der Tatverdächtige fuhr gegen Leitpfosten, PKW und Hauswand

Marienberg, Annaberg, Olbernhau, Chemnitz. In den vergangenen drei Tagen kontrollierte die Bundespolizeiinspektion Chemnitz verstärkt im gesamten Grenzraum, vor allem entlang der B95, B101 und 174 sowie der A72. Dabei stand die Kontrolle der Fern- und regionalen Linienbusse im Vordergrund. Der Schwerpunkt dieser Kontrollen zielte auf die Bekämpfung der Urkunden- und Migrationskriminalität ab. Es wurden mitgeführte Ausweisdokumente auf ihre Gültigkeit und Echtheit überprüft, Personalien abgeglichen und Fahrzeuge durchsucht.

Mit gestohlenem Mercedes auf der Flucht vor der Polizei

Am 4. Dezember stellten die Beamten auf der A72 einen Mercedes fest, welcher Kennzeichen angebracht hatte, die nicht zum Fahrzeug gehörten. Als der Fahrzeugführer mitbekam, dass die Polizisten ihn kontrollieren wollen, flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit. An der Anschlussstelle Stollberg West verließ der PKW die Autobahn. Dabei kollidierte er mit einem Leitpfosten und einem Verkehrszeichen.

Anschließend setzte er die Flucht in ein angrenzendes Gewerbegebiet fort. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei, auf einem Parkplatz abgestellten, PKW und fuhr letztlich gegen eine Hauswand. Als der Fahrzeugführer seine Flucht zu Fuß fortsetzen wollte, wurde er von den Einsatzkräften gestellt.

Der Tatverdächtige, ein 24-jähriger Pole, verletzte sich bei dem Fluchtversuch leicht und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine Recherche ergab, dass das Fahrzeug in der Nacht zum 4. Dezember in Baden-Württemberg entwendet wurde. Am 5. Dezember wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 24-Jährige wurde anschließend in die JVA Dresden eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 65.000 EUR.

 

Weitere Ordnungswidrigkeiten

Insgesamt wurden 859 Personen kontrolliert. Neben dem gestohlenen PKW stellten die Beamten mehrere Ordnungswidrigkeiten und Fahndungstreffer fest. Unter anderem wurde ein wegen Diebstahl zur Fahndung ausgeschriebenes Fahrrad aufgefunden. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!