• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Getzen-Rodeo-Fans können sich freuen

Getzenrodeo 7. Auflage des Events steht an

Grießbach. 

Grießbach. Das vorletzte Oktoberwochenende sollten sich Getzen-Rodeo-Fans unbedingt vormerken. Denn die Uhren ticken unaufhörlich der 7. Auflage des Extrem-Enduro-Events entgegen. Am Sonntag, dem 21. Oktober, ist es im Grießbacher Getzenwald soweit. Der Getzenrodeo-Verein im ADMV setzt seit Monaten alle Hebel in Bewegung, um den Tausenden Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis an beiden Tagen zu ermöglichen. Denn los geht es bereits am Samstag auf dem Gelände der Firma Mogatec GmbH.

50 Protagonisten werden gesucht

"Es wird viel Neues geben. Wir haben dank der Sponsor-Firma eine neue zentrale Stelle. Bereits am Samstag ist an diesem Ort ein tolles Programm geplant: Am Abend sind der Einmarsch der Nationen und die Auslosung der Startplätze vorgesehen, was immer sehr interessant ist", verrät Falko Haase, einer der beiden Vereinsvorsitzenden.

Und dafür werden 50 Protagonisten gesucht, die sich seit Dienstag bewerben können. "Ab sofort steht für die Extrem-Endurosportler unter www.getzenrodeo.net ein Onlineformular zur Verfügung. Bis zum 4. September können Bewerbungen abgegeben werden. Unter den Startern werden wir auch einige Reservefahrer einplanen, falls mal einer ausfällt", so Haase.

Eine gute Mischung aus einheimischen und internationalen Startern wird angestrebt

All jene erhalten am 20. September per E-Mail eine Startgenehmigung mitgeteilt. "Ohne Frage, falls die Werke ihre Werksfahrer zu uns nach Grießbach schicken, sind die automatisch auch gesetzt. Der momentane Stand ist, dass der dreifache Sieger der letzten drei Veranstaltungen, Graham Jarvis, sein Kommen signalisiert hat. Aber auch Lokalmatador Florian Görner als jüngster Starter der letzten Veranstaltung ist sicher dabei. Wir streben eine gute Mischung aus einheimischen und internationalen Startern an. Dabei wird uns die eine oder andere Entscheidung, wer startet und wer nicht, sicher nicht leicht fallen", so Falko Haase.



Prospekte