• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Geyer: Hier hat sich viel getan

Sanierung Innere Restaurierung beginnt im 2. Halbjahr

Geyer. 

Geyer. Wenn Hieronymus Lotter zum Sommerfest ruft, dann ist meist jede Menge los. Doch wenn sich auch zum letzten Sommerfest der Besucherstrom wegen des miserablen Wetters sehr in Grenzen hielt, rückt das Renaissancegebäude aus dem 16. Jahrhundert dennoch immer mehr in den Blickpunkt.

Dietmar Meyer vom Förderverein weiß, was in dem alten Haus so läuft und erklärt: "Die 2017 neu gestalteten Außenanlagen mit Zugang zur Binge, die St. Laurentiuskirche und das Wachtturmmuseum geben mit dem Lotterhof ein wunderbares Ambiente. Mit Fördergeld, Mitteln aus Stiftungen und Eigenanteilen wurden bisher zirka 1,1 Millionen in das historische Gebäude investiert. Während die äußere Gestaltung fast komplett abgeschlossen ist, soll die innere Restaurierung zunächst des ersten Obergeschosses im 2. Halbjahr angegangen werden."

Die Freunde des Lotterhofes bleiben fleißig

Für diese Maßnahme stellte der Verein zwei Fördermittelanträge. Sobald die schriftliche Bestätigung dafür vorliegt, wird mit den Arbeiten an dem denkmalgeschützten Lotterhof nach den gesetzlichen Vorschriften begonnen. Leider kam die Sanierung wegen des Baubooms in der letzten Zeit ab und zu ins Stocken. Trotzdem bleiben die Freunde des Lotterhofes nicht untätig.

So wurde aus einem Fichtenholzstamm eine beleuchtete Lichtstele im Lottergarten geschaffen und zum Sommerfest eingeweiht. Gleichzeitig erhielt das von Vereinsmitglied Rainer Stoll neu gefertigte Familienwappen Lotters über den Eingang seinen Platz. Nach wie vor werden die Gewölberäume für private Feiern gern genutzt und tragen dazu bei, mit Spenden die weitere Sanierung zu unterstützen. Führungen im Lotterhof können auch weiterhin von Vereinen und Gruppen unter Ruf 037346-69825 oder 037346-6580 vereinbart werden.



Prospekte