Geyer: Im Lotterhof wird weiter restauriert

Sanierung Spenden von Fotoausstellung kommen historischem Gebäude zu Gute

Geyer. 

Geyer. Im Lotterhof in Geyer ist viel passiert und immer wieder lädt der Förderverein Kulturmeile Geyer-Tannenberg zu Veranstaltungen ein, auch um Gelder für die Sanierung zu generieren. So am kommenden Samstag und Sonntag sowie am 14. und 15. März, jeweils 14 bis 17 Uhr.

Restaurierungsbeginn im November 2019

Dann heißt es bei einer Fotoausstellung in den Gewölben, unter anderem aus der Sammlung von Andreas Stopp, "Das alte Geyer". Eintritt frei. Um eine Spende zur Unterstützung der weiteren Sanierung des Herrenhauses wird gebeten. Zu den letzten Maßnahmen erläutert Dietmar Meyer vom Förderverein: "Beginn der intensiven Restaurierung der Wände und Decken war Mitte November 2019 durch Restaurator Volkmar Voigt aus Dresden.

Unter anderem auch Arbeit in Dresden

Es gibt mehr als zehn Fassungen an den Wänden, jede für sich ist wertvoll, doch welche Fassung erhalten bleiben soll, muss immer wieder neu entschieden werden. Die Kassettendecke ist bereits weitgehend restauriert. Ein restauriertes Feld mit aufgefundenem Ornament wurde in Dresden restauriert und wieder eingebaut." Nach Restaurator Voigt ist geplant, bis Anfang April die Gestaltung der drei Haupträume im 1. OG im Wesentlichen abzuschließen. "Im Anschluss soll die Sanierung des Veranstaltungs-und Ausstellungsflures in Angriff genommen werden. Gegenwärtig wird gleichzeitig an der Erneuerung der Elektrik, Fußböden, Decke und Fenstern gearbeitet.

Einsatz von 320.000 Euro

Auch Steinmetzarbeiten sind simultan im Gange. Unterstützung bekommt der Verein bei Maurerarbeiten im Erdgeschoss durch freiwillig arbeitende Fachleute mit Hilfe von Vereinsmitgliedern", so Dietmar Meyer. Einen Mehrzweckraum im Erdgeschoss des Anbaus stellten Vereinsmitglieder in ehrenamtlicher Tätigkeit her. In der gegenwärtigen Etappe werden etwa 320.000 Euro inklusive Eigenanteil eingesetzt.