Glück im Unglück: 90-Jähriger stellt Wasserkocher auf angeschaltene Herdplatte in Aue

Blaulicht Nachbarn bemerken Rauch und helfen

Aue. 

Aue. Am heutigen Sonntagnachmittag kam es gegen 15 Uhr in der Professor-Virchow-Straße in Aue zu einem kleinen Küchenbrand. Ein junges Paar (beide 20 Jahre alt) kam gerade nach Hause und ihnen fiel im Treppenhaus ein ungewöhnlicher rauchartiger Geruch auf. Schnell klingelten sie an der Wohnungstür eines 90-Jährigen Bewohners, aus dessen Wohnung der Geruch scheinbar kam.

Beim Blick in die Küche fand der 20-jährige Nachbar einen Plastik-Wasserkocher auf einer angeschaltenen Herdplatte vor und begann den schmelzenden Wasserkocher sofort mit Wasser abzulöschen. Währenddessen rief die ebenfalls 20-jährige Freundin unverzüglich die Feuerwehr. Beim Eintreffen dieser war das "Feuer" bereits gelöscht und die Einsatzkräfte mussten nur noch die Wohnung lüften. Der 90-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst mit Verdacht der Rauchgasvergiftung untersucht. Durch das vorbildliche, schnelle und richtige Eingreifen des jungen Paares konnte ein Wohnungsbrand und Schlimmeres verhindert werden.