• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gleisbau hat im Bahnhof Stützengrün begonnen

Gleisbau Umfangreiche Bauarbeiten laufen bis Ende Dezember

Schönheide. 

Schönheide. Auf der Museumsbahn Schönheide laufen Bauarbeiten - verschlissene Schwellen, ausgefahrene Schienenstöße und Teile der beiden befahrenen Brücken werden erneuert, um einen sicheren Betrieb auch über die nächsten Jahre hinaus zu gewährleisten, wie es vom Verein heißt. Der Abschluss der Maßnahme ist für Jahresende geplant. Dass man die Arbeiten von Firmen ausführen lassen kann, die Erfahrungen im Schmalspursektor gesammelt haben, verdankt man der Bewilligung von Fördermitteln durch den Freistatt Sachsen.

Fahrtverkürzungen bis Neuheide

Die Bauarbeiten bedeuten auch, dass mit Betriebseinschränkungen zu rechnen ist. Änderungen können für den Monat Oktober in Kraft treten. Wie es vom Verein heißt, können das Fahrtverkürzungen bis Neuheide sein oder der komplette Wegfall eines oder beider Betriebstage. Die Museumsbahn Schönheide hat sich daher entschlossen, bis 31. Dezember keine Reservierungen entgegenzunehmen. Der überwiegende Teil der Arbeiten soll laut Plan im November erfolgen, da in diesem Monat kein öffentlicher Eisenbahnbetrieb stattfindet.

Strecke bis Dezember wieder fahrtüchtig?

Man hofft, dass die Strecke zu den Nikolausfahrten im Dezember wieder voll befahrbar ist. Die Maßnahme an den Gleisen ist bereits im Gange - begonnen hat der Gleisbau im Bahnhof Stützengrün, wo erste Schwellen gewechselt worden sind. Der Verein hat im Vorfeld entsprechende Mengen an Schotter nach Stützengrün gebracht und ebenso neue Schwellen, die man gleich an der jeweiligen Einbaustelle auf dem Gleis abgelegt hat. Aktuelle Informationen zu Fahrtagen gibt's im Internet unter: www.museumsbahn-schoenheide.de

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!