Glück Auf! Die Bergparade lockt

Brauchtum Bergadvent sorgt für Besinnlichkeit

Bergparaden sind das, was die Weihnachtszeit im Erzgebirge ganz besonders ausmacht. In Marienberg steigt die Große Bergparade traditionell am 3. Advent. An diesem Sonntag werden sich etwa 500 Trachtenträger gegen 14 Uhr am Bergmagazin formieren und über die Poststraße und Wolkensteiner Straße ins Stadtzentrum marschieren. Den Höhepunkt soll dann das Bergzeremoniell vor dem Rathaus bilden. Alle Einwohner und Gäste der Bergstadt sind dazu herzlich willkommen. Alljährlich marschiert auch die Bergkapelle Pobershau bei den Bergparaden mit. Doch am 5. und 6. Dezember ist die Bergkapelle auch zu Hause gefragt. Denn dann lädt der 24. Poberhauer Bergadvent nach Pobershau ein. Der Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof öffnet am Samstag um 13 Uhr seine Pforten. Um 15 Uhr gibt es auf dem Schulplatz ein Kulturprogramm mit dem Naturkindergarten "Sonnenschein". 17 Uhr beginnt der Berggottesdienst in der Evangelischen Kirche Pobershau. Gegen 18 Uhr bewegt sich dann der Bergaufzug mit der Bergbrüderschaft und Bergkapelle Pobershau von der Kirche auf der Zugstraße und Dorfstraße vorbei am Schaubergwerk "Molchner Stolln" bis zum Weihnachtsmarkt. Auf dem Weihnachtmarkt wird an den zahlreichen Ständen für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Gegen 19 Uhr spielt dann die Bergkapelle auf. Am Sonntag gibt es um 14 Uhr die Grundschule Pobershau zu erleben. Ab 15 Uhr dürfen dann alle Kinder ganz gespannt sein, denn ein Besuch vom Weihnachtsmann steht auf dem Programm. Der gute Alte hat ganz bestimmt einige Geschenke in seinem großen Sack. 15:30 Uhr wird musikalische Unterhaltung mit dem Silver Bell Duo auf dem Schulplatz geboten. Der Pobershauer Bergadvent klingt am Sonntagabend mit dem traditionellen Adventsblasen des Posaunenchores zirka um 17:30 Uhr aus. Lassen Sie sich verzaubern, von einem Bergadvent im erzgebirgischen Pobershau, der allein schon durch seine weihnachtliche Atmosphäre einen Besuch wert ist.