• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gornsdorf trifft auf Zella-Mehlis

Tischtennis Elektroniker empfangen die Tabellen-Vierten

Gornsdorf. 

Gornsdorf. Beim TSV Elektronik Gornsdorf laufen die Vorbereitungen auf das nächste Heimspiel in der Oberliga Herren Mitte. Diesen Sonntag empfangen die Tischtennisspieler vor heimischer Kulisse im Volkshaus in Gornsdorf die Gäste des TSV Zella-Mehlis. Spielbeginn gegen die aktuell Tabellen-Vierten ist 10 Uhr. Die Hausherren, selbst Sechste, haben aber von den Ansetzungen her bereits ein Spiel mehr absolviert als die Thüringer, die bisher zweimal an der Platte standen und beide Spiele gewonnen haben.

Gäste schwer berechenbar

Bei Gornsdorf sind es bisher drei Spiele mit dem Ergebnis, dass man einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche stehen hat. Zuletzt ist man über ein 8:8-Unentschieden mit 27:34 Sätzen und 574:566 Bällen gegen TTZ Sponeta Erfurt nicht hinausgekommen. Auch das ist ein Heimspiel für die Gornsdorfer gewesen und zugleich eine Kraftprobe, denn die Gäste haben sich über den Sommer verstärkt und waren dadurch etwas schwerer zu berechnen.

Hoffnung auf Stabilisierung in der Tabelle

Die Gornsdorfer haben sich wacker geschlagen vor dem Hintergrund, dass fünf Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen gegangen sind. Bei diesen Spielen konnten Stefan Meiner, Holger Anhut und Tomas Kabelka jeweils ihre Einzel für sich verbuchen. Gegen den TSV Zella-Mehlis hofft man jetzt, etwas Zählbares mitnehmen zu können, um sich in der Tabelle weiter stabilisieren zu können und etwas Luft zu verschaffen.



Prospekte