• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gottesdienste voraussichtlich mit Beginn der Passionszeit

Gottesdienst Turmkreuz der St. Wolfgangskirche leuchtet weiter

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinden im Kirchenraum Schneeberg, Schneeberg selbst, Neustädtel und Griesbach, werden voraussichtlich mit dem Beginn der Passionszeit am 21. Februar wieder mit den Gottesdiensten beginnen, wenn auch in verkürzter Form, wie Pfarrer Frank Meinel erklärt. Es gelten dann die allgemeinen Hygienevorschriften, das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich und es wird keinen Gesang geben können. Geplant seien Kurzgottesdienste von 30 Minuten. Was die nicht stattgefundenen Gottesdienste der letzten Wochen angeht, sagt Pfarrer Frank Meinel: "Wir haben ein Zeichen gesetzt, weil wir keine Weihnachtsgottesdienste abgehalten haben. Natürlich hat das allen weh getan, mir auch. Doch wir haben auch den gesamten Januar ohne Gottesdienste durchgezogen." Wie es heißt, habe der Kirchenvorstand St. Wolfgang Schneeberg aus Verantwortung Mitmenschen gegenüber und aus Respekt vor Allen, die täglich um das Wohl von Erkrankten kämpfen, beschlossen, auch innerhalb der Kirchgemeinde alle Kontakte auf das Mindeste zu reduzieren. An den Sonntagen 7. Februar und 14. Februar sind die Kirchen zu den Gottesdienstzeiten geöffnet. Speziell in der St. Wolfgangskirche gelten bis Ende März Sonderöffnungszeiten täglich von 14 bis 16 Uhr. Das Turmkreuz der St. Wolfgangskirche Schneeberg, das eigentlich nur in der Advents- und Weihnachtszeit leuchtet, wird für die Dauer des Lockdowns weiter erleuchtet sein.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!