Grünes Klassenzimmer und Naturgarten für Lugauer Oberschule

Projekt Außenbereich der Oberschule soll umgebaut werden

Lugau. 

Lugau. Die Oberschule "Am Steegenwald" in Lugau plant den Bau eines Buswärterhäuschens, eines grünen Klassenzimmers und eines Naturgartens. Im Rahmen des Projekts "Architektur macht Schule" stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass es kein Buswärterhäuschen an der Einrichtung gibt. Deshalb erarbeiteten insgesamt elf Schüler Modelle dazu, wie ein solcher Unterstand aussehen könnte. "Am Ende fiel die Entscheidung auf eins der Modelle. Ein Architekt machte daraus einen professionellen Entwurf, der im Stadtrat vorgestellt werden durfte, da die Notwendigkeit eines solchen Häuschens erkannt wurde. Die Kosten belaufen sich auf 50.000 bis 70.000 Euro", sagt Susann Popp, eine Lehrerin an der Oberschule Lugau.

Den Schulgarten erhalten

Andrea Mälzer arbeitet seit zehn Jahren ebenfalls als Lehrerin an der Schule. "Mein Wunsch ist es immer gewesen, den Schulgarten zu erhalten. Ich habe ihn im Biologieunterricht und in Ganztagsangebote immer mit einbezogen. Der bauliche Zustand ist jedoch leider nicht mehr der Beste und es gab bisher kaum finanzielle Möglichkeiten zur Sanierung", sagt Andrea Mälzer.

Um den Garten immer in Schuss zu halten, wird zwei Mal jährlich ein Arbeitseinsatz mit Schülern, Lehrern und Eltern durchgeführt. Außerdem erhielt die Schule über den Ideenwettbewerb der Leader-Region eine Förderung über 2000 Euro.

"Zusätzlich haben wir uns mit der Idee eines grünen Klassenzimmers neben dem Schulgarten auch am elften Sächsischen Schulwettbewerb beteiligt. Im Rahmen der Arbeitseinsätze gab es bereits einige wenige Umbaumaßnahmen und wir durften das Projekt ebenfalls im Stadtrat vorstellen", sagt Andrea Mälzer. Die geplanten Kosten belaufen sich auf 39.000 Euro.

"Bisher warten wir noch auf eine Antwort seitens der Stadt, wie es mit den beiden Projekten weitergehen soll", sagt Dagmar Schmidt, die Schulleiterin der Oberschule Lugau. Alexandra Lorenz-Kuniß sagt dazu: "Die Planungen für den Außenbereich der Oberschule sind angeschoben. Die einzelnen Bauabschnitte werden in den nächsten Jahren konkretisiert und umgesetzt. Dieses Jahr soll ein erster Bauabschnitt im Außenbereich umgesetzt werden, der aber noch nicht abschließend festgelegt ist."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!