Granate in Gornsdorf gefunden

Fund Der Sprengkörper wurde bei Bauarbeiten entdeckt

Foto: Jens Uhlig

Gornsdorf. Kurzer Schreck für Bauarbeiter im erzgebirgischen Gornsdorf am Morgen. Kurz nach acht Uhr wurde bei Bauarbeiten in einem Bach an der Gornsdorfer Hauptstraße eine Granate gefunden. Wenig später trafen der diensthabende Kreisbrandmeister und eine Polizeistreife ein. Umgehend wurde der Fund an den Kampfmittelbeseitigungsdienst gemeldet. Es soll sich um eine Nebelgranate handeln, die bereits abgebrannt war und somit nicht mehr scharf ist. Sie wurde als transportfähig eingestuft und zur Beseitigung nach Zeithain gebracht.