Gregor Remke bleibt beim EHV Aue

Handball Mindaugas Dumcius steht als Neuzugang fest

gregor-remke-bleibt-beim-ehv-aue
Gregor Remke spielt auch kommende Saison beim EHV Aue. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Während sich die Handballer des Zweitligisten EHV Aue im Urlaub befinden, laufen im Büro des Vereins bereits die Vorbereitungen auf die kommende Saison. Bis 10. Juli genießen die Spieler noch Freizeit. "Das hat sich die Mannschaft verdient. Es war eine schwierige Saison", so Manager Rüdiger Jurke. Bis auf die Abgänge, die kompensiert werden müssen, bleibt die Mannschaft vom Kader her erhalten.

Wie Trainer Stephan Swat erklärt, hat Gregor Remke, der in Leipzig unter Vertrag steht, auch kommende Saison das Zweitspielrecht beim EHV Aue. Das bedeute aber auch, wenn Remke in Leipzig zum Einsatz kommt, fehlt er im Auer Team. Der junge Mann ist seit 2016 beim EHV Aue. Der gebürtige Stralsunder ist 19 Jahre alt.

Ein weiterer Neuzugang steht schon fest

Die zentrale Aufgabe, die jetzt steht, ist die Neuverpflichtung von Spielern. Einen Neuzugang gibt es mit litauischen Nationalspieler Mindaugas Dumcius bereits. "Wichtig ist für uns, dass er Abwehr spielen kann und das kann er", so Jurke. Bewiesen habe er es beim Probetraining.

"Natürlich ist der junge Mann mit seinen 22 Jahren noch nicht gereift, wie Arni Thor Sigtryggsson, dessen Position er einnehmen wird", so der Manager, der überzeugt ist, es sei eine gute Entscheidung, Dumcius ins Team zu holen. Er sei ein Kämpfertyp und passe gut ins Mannschaftsgefüge. Das Einzige: Er muss noch Deutsch lernen. Derzeit verständige man sich in englischer Sprache mit ihm, aber das sei nicht das Problem.