• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Große Freude über Karakal-Nachwuchs in Aue

Zoo der Minis Der kleine Carlson kam im Juni zur Welt

Aue. 

Aue. Nach einer schweren Operation an der Gebärmutter 2016 hat keiner mehr daran geglaubt, dass Karakal Cara noch einmal Jungtiere bekommen und großziehen kann. Umso größer war die Freude, als am 25.06.2019 ein männliches Jungtier geboren wurde. Der Kleine namens Carlson erfreut sich bester Gesundheit und bringt jetzt schon über 1000 g auf die Waage. Immer häufiger ist er bei ersten Streifzügen, vorerst noch im Innengehege, zu beobachten.

Mutter Cara und Vater Carl kamen 2012 in den Zoo der Minis. Sie befanden sich im Fahrzeug eines Tierschmugglers und sollten illegal aus Spanien in die Ukraine verbracht werden. An der polnischen Grenze wurde sie von Zöllnern kontrolliert und die Tiere konfisziert.

Deutschlandweit bekannt wurden die Beiden, als sie im Winter 2014 ein Jungtier bekamen, dieses aber nicht selbst aufzogen. Die künstliche Aufzucht von Karakal Cati mit einer Bengalkatzen-Amme wurde von vielen TV Sendern und Printmedien begleitet (u.a. Stern TV, Wildes Wohnzimer, ect.). Karakale werden nur in 5 Zoos in Deutschland gehalten.



Prospekte