• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Große Sprünge vom kleinen Bakken

Nachwuchs Finale der Miniskiflieger an der Koefriedschanze in Oberwiesenthal

In Begleitung der Eltern, von Geschwistern und Großeltern traten die jüngsten unter Sachsens Skiadlern im Alter zwischen vier und acht Jahren am vergangenen Samstag beim Finale der Mini-Skiflieger in Oberwiesenthal an. Die Bambinis sprangen von der 8-Meter-Koefriedschanze, die zu dem Zeitpunkt noch eine Schnee-Anlaufspur hatte. Während das Training der 26 Minis teils bei strömendem Regen stattfand, beruhigte sich das Wetter gerade noch rechtzeitig zugunsten eines spannenden Wettkampfes, der durch den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal ausgerichtet wurde. In den Reihen des Veranstalters sind auch die Sieger des Finales zu finden. Matti Ebell (AK 6) heißt der Nachwuchsskiflieger, der damit gleichzeitig die Tourneewertung bei den Jungs anführt. Siegerin bei den Mädchen wurde Maja Loh. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester Pia landete nach drei Sprüngen auf Platz drei. In der Gesamtwertung liegen die Geschwister damit jeweils auf Platz drei und vier. Skiflieger Jorris Helwig vom SV Zschopau wurde in der AK 7 Zweiter, in der Pokalwertung belegt der Nachwuchssportler aus dem Mittleren Erzgebirge damit Platz 3.