Größter Einsatz seit sieben Jahren

Schneechaos Zschopauer Bauhof ist täglich mit Abtransport von Schnee beschäftigt

groesster-einsatz-seit-sieben-jahren
Auch auf dem Zschopauer Markt hatten die Bauhof-Mitarbeiter viel zu tun. Foto: A. Bauer

Zschopau . Erst war der Winterdienst rund um die Uhr damit beschäftigt, die Straßen vom Schnee zu befreien. Nun, da sich die Niederschläge beruhigt haben, geht es um die weißen Berge, die sich neben den Straßen angehäuft haben. Vielerorts wurde bereits Anfang vergangener Woche damit begonnen, die Schneemassen aus den Innenstädten abzutransportieren. Bergstädte wie Olbernhau und Marienberg sind solche Situationen ja durchaus gewöhnt, kurzzeitige Sperrungen für das Beladen der Laster gehören einfach dazu.

Allerdings hat der Winter diesmal zugeschlagen wie schon lange nicht mehr. Auch im tiefer gelegenen Zschopau musste der Bauhof daher Unmengen an Schnee bewegen. Eine solch kostenintensive Maßnahme hatte es zum letzten Mal vor sieben Jahren gegeben.

Allerdings war der Einsatz auch dringend nötig, denn viele Parkflächen konnten tagelang nicht genutzt werden. Entweder half nur langes Suchen nach einer geeigneten freien Stelle. Oder Fahrer stellten ihre Wagen so ab, dass sie damit zumindest teilweise den Verkehr behinderten. In engen Gassen ist man oft auch jetzt noch auf die Rücksichtnahme der entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer angewiesen, doch das Gröbste ist bewältigt.

Laut Bürgermeister Arne Sigmund sei der Bauhof jeden Tag mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz gewesen, um den Marktbereich und alle wichtigen Verkehrsadern vom Schnee zu befreien. Gebracht wurde die weiße Last auf das Grundstück der Stadt am Schlachthofhang, wo kürzlich noch die Weihnachtsbäume verbrannt wurden. Nun regiert dort wieder der Schnee, zumal der Winter noch längst nicht vorüber ist.