Größter Volkslauf des Erzgebirges geht in die 12. Runde

Ski-Marathon Veranstalter WSC Erzgebirge Oberwiesenthal hat schon alles vorbereitet

Start letztes Jahr über 42km klassische Technik. Foto: Thomas Fritzsch/Archiv

Oberwiesenthal. Am Wochenende startet in Oberwiesenthal eine neue Ausgabe des Erzgebirgsskimarathon. Dann gehen wieder Sportlerinnen und Sportler auf die unterschiedlich langen Strecken am Fichtelberg. Gemeldet sind für den Wettkampf bereits zahlreiche Teilnehmer.

Bei guten Schneebedingungen wird laut Veranstalter, dem WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, versucht eine große Runde anzubieten. Dazu sind derzeit Helfer im Einsatz und präparieren die Loipen, ob die 15 Kilometer-Runde zu halten ist, wird am Freitag entschieden. Sicherheit geht bei allem sportlichen Enthusiasmus vor.

Verschiedene Runden werden angeboten

Am Samstag gehen die Teilnehmer in der freien Technik auf die 10 und 20 km Strecke. Am Sonntag wird dann in der klassischen Technik über 1 km, 2,5 km oder 20 km gestartet. Ab 10 Uhr begeben sich vorher noch die Läufer der Königsdiziplin, der 40 Kilometerdistanz, auf die Loipen am Fichtelberg.

Sollte die Strecke geändert werden müssen, kann es hier noch zu einer Längenänderung kommen. Letztes Jahr gewann dabei der Tscheche Krystof Husák bei den Herren. Bei den Damen fuhr Silke Escher den Sieg über die 40 km ein.

Anmeldung ist noch möglich

Meldungen sind noch bis 1 Stunde vor Start möglich. Am Samstag wäre das bis 10 Uhr, am Sonntag bis 9 Uhr. Alle wichtigen Informationen sind unter www.wsc-erzgebirge.de zu finden.