Großer Spaß für große und kleine Sportsfreunde

Kooperation Sporttag in Lößnitz mit dem EHV Aue

Lößnitz. 

Lößnitz. Mit großen Augen und einem Strahlen bis über beide Ohren treten Kinder in den sportlichen Wettstreit - kein Wunder, welcher Vierjährige hat schon Gelegenheit, zusammen mit Zweitliga-Handballern des EHV Aue einen Sport-Vormittag zu erleben. Für die Steppkes der drei DRK-Kindertagesstätten des Kreisverbandes Aue-Schwarzenberg ist das jedes Jahr ein fester Termin.

Jetzt hat es den Sporttag zum fünften Mal gegeben und 42 Kindern hatten in der Erzgebirgshalle in Lößnitz Spaß. Und genau darum geht es auch: die Kinder sollen Spaß haben und den Handballsport kennenzulernen. Sieben Spieler des EHV Aue haben die Steppkes betreut. Sebastian Naumann hat das Ganze erstmalig miterlebt. Der 22-jährige sagt: "So begeistert wie die Kinder sind, fällt es einem ganz leicht. Die Kinder sind sofort dabei und ohne, dass man viel sagen muss."

Der Nachwuchs ist mit Begeisterung bei der Sache

EHV-Kapitän Eric Meinhardt spricht von einer Traditionsveranstaltung, die man auch in den kommenden Jahren gern weiter fortsetzen möchte: "Es ist immer eine gelungene Veranstaltung für die Kinder und auch für die Handballer." Dieter Weiß vom EHV Aue hat das Ganze 2013 mit angeschoben: "Es hat ein Gespräch mit dem DRK gegeben und irgendwann kam die Idee, einen Sporttag ins Leben zu rufen."

Weiß ist immer wieder begeistert, wenn er die Kinder sieht: "Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung der Nachwuchs bei der Sache ist." Erstaunlich sei, wie filigran und behutsam die Handballer, die robust gebaut und vom Spiel her Härte gewohnt sind, mit den Kindern umgehen.

Annett Przybylski ist Einrichtungsleiterin der Betriebskindertagestätte "Die kleinen Sonnenstrahlen" in Aue. Sie sagt: "Wir haben ein gutes Verhältnis zum EHV und ein gemeinsames Ballsport-Projekt. Im pädagogischen Konzept spielen bei uns Sport und Bewegung eine große Rolle. Beim Sporttag mit dem EHV haben die Kinder ihren Spaß und das ist wichtig."