Grünes Licht für Investitionen im neuen Jahr

Gemeinderat Vorhaben: Spielplatz, Beleuchtung, Straße

gruenes-licht-fuer-investitionen-im-neuen-jahr
Die August-Bebel-Straße in der gleichnamigen Siedlung im Amtsberger Ortsteil Dittersdorf soll eine neue Beleuchtung bekommen. Die Eigenmittel zur Finanzierung der Kosten hat der Gemeinderat bereitgestellt. Foto: Sandra Häfner

Amtsberg. Mehr Geld für den neuen Spielplatz in Schlößchen, eine neue Straßenbeleuchtung für eine Siedlung in Dittersdorf und zusätzliches Geld für den Bau einer Straße in Weißbach: Der Gemeinderat Amtsberg hat schon jetzt die Weichen für zusätzliche Investitionen im neuen Jahr gestellt. Dabei wurden auch alle drei großen Ortsteile Amtsbergs bedacht.

Neue Spielgeräte und ein neues Zaun für den Spielplatz

Ursprünglich sollte der Spielplatz in Schlößchen für 20.000 Euro ohne Fördermittel erneuert werden. Doch jetzt bestehe die Möglichkeit, für dieses Vorhaben Fördermittel zu beantragen, womit mehr Geld zur Verfügung stünde, so Bürgermeister Sylvio Krause. Die Gemeinde hofft auf einen finanzielle Unterstützung von 47.000 Euro und würde dann Eigenmittel von 28.000 Euro zur Verfügung stellen.

Dann könne man insgesamt 75.000 Euro in den Spielplatz investieren und hätte die nächsten 20 Jahre Ruhe, so Krause. Er verwies auf die stark gestiegenen Kosten für Spielgeräte, außerdem soll ein Zaun um den Platz errichtet werden. "Der ist wichtig."

Die August-Bebel-Siedlung wird neu erleuchtet

Eine neue Straßenbeleuchtung für 120.000 Euro soll die August-Bebel-Siedlung in Dittersdorf erhalten. Die derzeitige Technik stamme noch aus DDR Zeiten und befindet sich auf Masten des Energieversorgers Eins. Der plant 2018 die Umstellung vom Freileitungsnetz zu erdverlegten Kabeln, so Krause. Deshalb sei die Gemeinde gezwungen, eine neue Beleuchtungsanlage für die Siedlung zu bauen.

Die Gemeinde hatte ohnehin für 2019 die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik geplant, die nun in einem größeren Umfang erfolgen soll. Auch dazu sollen Fördermittel beantragt werden. Bereits im kommenden Jahr soll die Waldstraße in Weißbach ausgebaut werden. Nach der Verlegung der Abwasserleitung soll die Sanierung der Trasse 209.000 Euro kosten. Der Gemeinderat stimmte den Vorhaben zu.