Grünhainichen schmückt sich fürs Heimatfest

Jubiläum Alle drei Ortsteile feiern gemeinsam vom 7. bis zum 16. Juni

Grünhainichen . 

Mit hunderten Strohpuppen und kilometerlangen Wimpelketten haben sich die Einwohner aller drei Ortsteile von Grünhainichen für das Heimatfest gerüstet. Das beginnt diesen Freitag, 20 Uhr, mit dem Auftritt der Firebirds im Festzelt, das sich auf dem alten Grünhainichener Sportplatz an der Turnhalle befindet. Dort wird Bürgermeister Robert Arnold am Samstag, 17.30 Uhr, mit dem Bierfassanstich auch ganz offiziell die bis zum 16. Juni andauernde Festwoche eröffnet, mit der Grünhainichen und Waldkirchen ihr 675-jähriges Bestehen feiern.

Einwohner beweisen Kreativität

Im Fall von Borstendorf steht der 645. Geburtstag an. Dabei steht die Historie der Orte im Mittelpunkt, weshalb Stephan und Karl Nebel mit Puppen auf die Geschichte ihres Familienunternehmens eingehen. So wie die Kartonagenfabrik K. Emil Nebel werden auch viele andere Traditionen für einige Tage wieder lebendig. "Die Einwohner haben sich ins Zeug gelegt und richtig viel Mühe gegeben", zeigt sich Mitorganisatorin Kristin Schubert von der Gemeindeverwaltung beeindruckt von den Ideen und dem Engagement vieler Bürger. Entsprechend großartig soll auch das Programm werden, bei dem die Firebirds aus Leipzig mit ihren Rock'n'Roll-Auftritt nur eins von vielen Highlights bieten werden.

 

Stehender Festumzug als krönender Abschluss

"Am Samstag steht ab 11 Uhr ein großer Kinder- und Familientag auf dem Programm", so Kristin Schubert. Zauberei gehört ebenso dazu wie das Talentefest der örtlichen Grundschule, bei dem einige Kinder besondere Fähigkeiten zeigen. Ab 19 Uhr übernehmen die Partypiloten von Hitradio RTL sowie die Borstendorfer Band Overflight die Bühne. Auch die Tänzerinnen der Jumpcrew werden ihr Können beweisen, ehe am Sonntag viele Unternehmen der Kommune ihre Pforten öffnen. "Innovation und Tradition zum Anfassen" lautet das Motto. Im Festzelt sorgt ab 15 Uhr "Dr. Paul" für gute Stimmung - und die soll bis zum 16. Juni anhalten. Ein stehender Festumzug soll dann den krönenden Abschluss des Heimatfestes darstellen.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion