Grundschüler schnuppern Zirkusluft

Programm In Pockau heißt es "Manege frei!"

grundschueler-schnuppern-zirkusluft
Foto: Jan Görner

Pockau. Eine ganze Woche lang haben 188 Pockauer Grundschüler Zirkusluft geschnuppert. Dabei bereiteten sie ihr eigenes Programm vor, das sie in mehreren Vorstellungen vor Publikum darboten. Sie traten als Clowns auf, als Artisten, Akrobaten, Dompteure und Zauberer.

Dabei wurden sie ganz professionell angeleitet. Darauf hat sich Benjamin Hein mit seinem Team spezialisiert. Als "Bertolinis Kinderentertainment" ziehen sie vor allem durch den Osten Deutschlands und bieten ihr Projekt in Schulen an. Damit möchten die Zirkusleute die Kinder und deren Familien wieder für den Zirkus begeistern.

Auf der anderen Seite schlüpfen die Kinder in der Manege in verschiedene Rollen und müssen binnen kurzer Zeit viel lernen. "Dabei wachsen sie oft über sich hinaus", versichert der 36-Jährige. Die Kinder überschreiten eigene Grenzen und müssen sich vor Publikum beweisen. Teamarbeit ist dabei eines der Zauberwörter.