• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gute Resonanz bei der Fete de la Musique

Fete Internationales Musikfestival auch in Zwönitz

Zwönitz. 

Zwönitz. Die Fete De La Musique ist ein internationales Musikfestival, dass immer zur Sommer-Sonnen-Wende weltweit stattfindet. Die Zwönitzer mit dabei - in diesem Jahr hat es in der Innenstadt in Summe 14 Musikpunkte gegeben, wo verschiedenste Musiker aufgetreten sind. So war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Es ist die Liebe zur Musik

Besucher haben handgemachte Live-Musik erleben konnten. Im Hof des Hotel Roß sind "George Martin" alias Georg-Stefan Seidl aus Annaberg und "Tanz by Franz" alias Franz Günther und John Mertsching aufgetreten. "Persönlich bin ich von Beginn an bei der Fete dabei, jetzt zum dritten Mal. Es ist einfach die Liebe zur Musik und die Tatsache, dass es ein internationales Festival ist." Dem stimmt Franz Günther zu, der seit 2005 in seiner Freizeit Musik macht und die Fete De La Musique in Zwönitz ebenfalls von Anfang an mit gestaltet.

Zwei neunjährige Mädchen hatten ebenfalls ihren Auftritt

Vorm Huthaus am Paukner-Stolln, wo erstmalig ein Musikpunkt war, haben unter anderem "Die Behüteten" gespielt. In diesem Rahmen hatten auch Finja Rehropp und Sophia Jäckel ihren Auftritt. Die beiden neunjährigen Mädchen haben live gesungen und jede Menschen Applaus bekommen. Finja meint: "Wir singen jetzt seit Ende der Herbstferien und hatten schon zur Einkaufsnacht in Zwönitz einen Auftritt zusammen." Etwas Aufregung gehörte mit dazu, wie die Mädchen gestehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!