Gute Stimmung weckt Lust auf mehr

Parkfest 900 Besucher genießen Veranstaltung in Zschopau

Zschopau. 

Zschopau. Nach monatelanger Zwangspause ist in Zschopau erstmals wieder eine große öffentliche Veranstaltung über die Bühne gegangen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn beim Parkfest spielten insgesamt vier Bands auf einer Bühne. "Je länger das Fest dauerte, desto voller wurde es", berichtet Mitorganisator Christian Vogel von der Stadtverwaltung. Die Auszählung am späten Abend ergab, dass rund 900 der vorrätigen 1100 Einlassbänder genutzt wurden. Diese Beschränkung war Teil des Hygienekonzepts, das außerdem lediglich zwei Eingänge in den Park sowie Abstandsmarkierungen zwischen den Sitzbereichen vorsah.

"Alle Besucher haben sich super an die Richtlinien gehalten", berichtet Vogel, der auch die Leidenschaft der Musiker auf der Bühne hervorhob. Egal, ob "Hausgemacht", "Freebirds", "Jante" oder "Erzgebilly": Allen Bands war die Freude anzumerken, erstmals nach der Corona-Krise wieder vor einem großen Publikum spielen zu dürfen. Genauso erging es natürlich den Besuchern. Eine ähnliche Euphorie, gepaart mit der vorbildlichen Disziplin, erhofft sich Vogel auch für den 25. und 26. September. Dann findet in Zschopau freitags zunächst die Fete de la Musique statt, ehe am Samstag ab 13 Uhr das Herbstfest der Gewerbetreibenden sowie am Abend das Weinfest im Schloss Wildeck anstehen. Dort endet am Sonntag außerdem der 21. Burgen- und Landschaftslauf.