Gymnasiasten helfen krebskranken Kindern

Projekt Junge Leute engagieren sich im sozialen Bereich

Schneeberg. 

Schneeberg. An den Schulen in der Region gibt es für die Schüler viele Ganztagesangebote. Am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in Schneeberg leitet Kerstin Bauer die AG "Wir helfen krebskranken Kindern".

Dort sind 23 Kinder und Jugendliche von der Klassenstufe 5 bis 12 mit dabei. Die Akteure starten verschiedene Aktionen und sammeln Spenden. Der Erlös kommt dem Verein "Sonnenstrahl - Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche" zugute. "Das größte ist immer der Lauf für das Leben, dann sind wir beim Ostermarkt mit dabei und auch beim Weihnachtsmarkt. Hinzu kommt immer eine Aktion beim Schulfest", erklärt Bauer.

Die Kinder lernen sich sozial zu engagieren

Die Erlöse des Glücksrades, das die AG jetzt zum jüngsten Schulfest betreute, werden zum Teil dafür eingesetzt, um neue Dinge zu gestalten, die dann wieder verkauft werden können. Die reinen Erlöse gehen immer zu 100 Prozent an den Verein "Sonnenstrahl". Bauer sagt: "Mir ist es wichtig, dass die Kinder lernen, sich sozial zu engagieren."

"Es macht Spaß, sich zu beteiligen"

Kevin Wunderlich gehört zu den Schülern des Herder Gymnasiums, die in der AG dabei sind. Der 14-jährige aus Schneeberg ist seit der 5. Klasse dabei: "Ich meine, es ist eine gute Sache und wenn man einmal mit etwas begonnen hat, sollte man es auch durchziehen." Mit der Arbeit in der AG habe man die Möglichkeit anderen, die nicht so viel Glück im Leben haben und krank sind, etwas Gutes zu tun. "Es macht Spaß, sich zu beteiligen, wenn das, was man tut, für einen guten Zweck ist", sagt er.