Gymnasium: Auf Spurensuche für die Zukunft

Bildung Einblicke von Kunst bis Naturwissenschaft

gymnasium-auf-spurensuche-fuer-die-zukunft
Zum Tag der offenen Tür wird es auch wieder viele Experimente geben. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. Sie ist vielseitig und hat ein ganz spezielles Profil: Die Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE) in Annaberg-Buchholz. An der Bildungseinrichtung lernen Oberschüler und Gymnasiasten unter einem Dach. Am kommenden Samstag von 9 bis 13 Uhr lädt die EGE alle Interessierten in die Straße der Freundschaft 11 zu ihrem "Tag der offenen Tür" ein.

An diesem Tag gibt es jede Menge Informationen für alle Schulinteressenten die zur EGE wechseln, oder in der 5. Klasse ihre weitere Schullaufbahn hier fortsetzen wollen. "Diesmal können Grundschüler bei Mitmachangeboten an verschiedenen Stationen unter dem Motto 'Spurensuche' zum Detektiv werden und die EGE auf spielerische Art und Weise entdecken und kennen lernen.

Des Weiteren stellen sich die einzelnen Fachbereiche, Schulträger, Eltern- und Schülerrat sowie Ganztagsangebote vor, für Kinderbetreuung und Verpflegung wird gleichfalls gesorgt", informiert Manja Eschrich-Staudt. Die Schulleitung steht für Fragen zur Verfügung und vergibt Termine für die Kennenlerngespräche im kommenden Schuljahr, die im Februar stattfinden werden.

Auch kulturell geht es wieder rund. Es wird eine Märchenstube eingerichtet und die Besucher dürfen sich auf Theaterstücke und Darbietungen in den verschiedenen Fremdsprachen freuen, die man an der Schule erlernen kann. Aufgeführt wird unter anderem das Stück "Lux et Obscuritas", mit dem sich die Theater-AG für die Teilnahme an den Chemnitzer Schultheatertagen beworben hat.

Der Jugendchor bietet um 12 Uhr in der Mauerberger-Aula ein kleines Konzert. Außerdem werden sich die Schülerfirma und die Schulsozialarbeiterin ebenso präsentieren wie verschiedene Ganztagsangebote.