Handballer holen nächsten Sieg

Handball EHV Aue kommt als Derby-Sieger aus Dessau zurück

handballer-holen-naechsten-sieg
EHV-Fans sind mit dem Sonderzug nach Dessau gefahren, um die Mannschaft zu unterstützen. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Es ist einfach sensationell, freut sich Manager Rüdiger Jurke: "Wir haben verdient gewonnen, auch in der Höhe. Jetzt müssen wir so weitermachen." Jurke spricht vom Derby-Sieg des EHV Aue gegen den Dessau-Rosslauer HV 06. Den Handball-Zweitligisten ist die Überraschung gelungen. Der EHV hat das Derby mit 31:26 (17:15) für sich entscheiden können.

Gute erste Halbzeit

In Dessau hatten die Handballer Unterstützung von 100 Fans, die im Sonderzug und mit Autos zum Spiel gefahren sind. Mit Blick auf den Derby-Sieg zuletzt gegen den HC Elbflorenz, sagt EHV-Kapitän Eric Meinhardt: "Eigentlich müsste jedes Spiel für uns ein Derby sein." Trainer Stephan Swat sagt: "Das Ziel eine gute erste Halbzeit zu spielen, haben wir erreicht. Im Verlauf haben wir immer mehr an Stabilität und Selbstvertrauen gewonnen. Da war die zweite Hälfte etwas einfacher. Doch auch da gab es schwierige Momente, die wir aber cool und clever gelöst haben."

Fans unterstützten Handballer

Eine überragende Leistung hat Janar Mägi abgeliefert, der mit zehn verwandelten Toren bester Werfer war. Torhüter Robert Wetzel hat einige überragende Paraden gezeigt und so einige Bälle weggenommen: "Die Anfangsphase haben wir etwas verschlafen. Doch danach ging es immer besser." Das die Fans mitgereist sind, hat die Handballern zusätzlich angespornt. Das nächste Spiel geht jetzt am Samstag gegen die Eintracht Hildesheim. Anwurf ist 17 Uhr in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Dort will der EHV Aue möglichst an das Spiel in Dessau anknüpfen.