Handel unter der Lupe

Wirtschaft Bürgermeinungen zum Einkaufen gefragt

Studien und Befragungen sind immer wieder an der Tagesordnung. Nun startet auch die Stadt Annaberg-Buchholz eine Befragung zum Einkaufsverhalten der Bürger. Dies sei wichtig, weil derzeit in Annaberg-Buchholz das Einzelhandels- und Zentrenkonzept fortgeschrieben wird. Stadtsprecher Matthias Förster informiert dazu: "Unter anderem geht es um die Häufigkeit des Einkaufs in der Stadt, die Nutzung bestimmter Dienstleistungen sowie die Gründe, die für oder gegen das Shopping in Annaberg-Buchholz sprechen. Darüber hinaus werden Informationen zu anderen Einkaufsorten, zu bestimmten Warengruppen sowie zur Bekanntheit verkaufsoffener Sonntage erhoben." Zudem gibt es die Möglichkeit, den Handel der Innenstadt in puncto Freundlichkeit, Bedienung und Beratung, aber auch Angebotsvielfalt, Einkaufsatmosphäre und Service zu bewerten. Wer möchte, der kann auch eigene Vorschläge für eine verbesserte Einkaufssituation in den Fragebogen eintragen. "An der Befragung teilnehmen können Einwohner von Annaberg-Buchholz sowie umliegender Gemeinden. Die Antworten fließen in konzeptionelle Überlegungen zur weiteren Einzelhandelsentwicklung in der Stadt ein. Bürger werden in ihrem eigenen Interesse gebeten, das Vorhaben zu unterstützen", so Matthias Förster. Die Befragung läuft bis zum 14. November. Der Fragebogen kann ausgefüllt in der Tourist-Information, Buchholzer Straße 2 in Annaberg-Buchholz abgegeben oder alternativ im Internet unter www.annaberg-buchholz.de/fragebogen online ausgefüllt werden. Für Rückfragen steht Dagmar König im Fachbereich Bau der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz zur Verfügung. Kontakt: Tel.: 03733/425263 oder per E-Mail: dagmar.koenig@annaberg-buchholz.de. ru/pm