• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Heidelbachtal-Musikanten finden für sich eine neue Bühne

Konzert Drebacher Musikverein stellt erstmals ein Parkplatzkonzert auf die Beine

Drebach. 

Drebach. Eigentlich sollte es wieder ein äußerst ereignisreicher September für die Heidelbachtal-Musikanten werden. Wie im Vorjahr wollte der Musikverein aus Drebach wieder an der Steuben-Parade in New York City teilnehmen und beim Oktoberfest im Germania-Park in New Jersey auftreten. Die Premiere 2019, als sich die Erzgebirger erstmals auf den Weg in die USA begeben hatten, weckte Lust auf mehr. "Das war ein echter Höhepunkt, den wir in diesem Jahr gern wiederholt hätten", sagt der Vereinsvorsitzende Sven Melzer. Doch statt die Koffer zu packen, müssen sich er und seine Mitstreiter in erster Linie mit Proben begnügen. Nun haben die Musiker jedoch die Initiative ergriffen, um den Folgen der Corona-Krise entgegenzuwirken.

Autodisco gibt den Anstoß

Schon der Auftritt im Kurpark Warmbad Anfang August war ein kleiner Hoffnungsschimmer. Weitere Termine blieben jedoch aus, weshalb die Heidelbachtal-Musikanten jetzt selbst ein Konzert auf die Beine stellten - und zwar vor ungewohnter Kulisse. "Ursprünglich war ein Benefizkonzert in der Nähe von Freiberg geplant. Das wurde jedoch kurzfristig wieder abgesagt", erklärt Melzer, den eine kürzliche Autodisco in Scharfenstein sofort auf eine Idee brachte. Statt Musik aus der Konserve wollte er dem Publikum an gleicher Stelle Live-Musik bieten. Wenn sich seine Musikanten diesen Termin schon einmal freigehalten hatten, sollten die Instrumente auch genutzt werden. Obwohl nur vier Tage für Vorbereitung und Werbung blieben, war der Parkplatz am Fuße der Burg Scharfenstein dann prall gefüllt.

Nächster Termin steht bereits fest

Statt der 20 Fahrzeuge, die bei der Autodisco vor Ort waren, waren es diesmal mehr als dreimal so viele. "Damit wurden unsere Erwartungen weit übertroffen", freute sich Sven Melzer über mehr als 70 Autos. Einige Besucher blieben darin sitzen, um fast zwei Stunden lang die Volksmusik zu erleben. Andere hatten sich Campingstühle mitgebracht, um die Lieder noch besser genießen und im Rhythmus der Musik mitklatschen zu können. Nicht nur für die Fans wurde die Veranstaltung zu einem schönen Erlebnis, sondern auch für die Musiker selbst. Auf der mobilen Bühne der Firma Zschopau-Trans hatten sie sichtlich Spaß am Auftritt. "Alle von uns waren richtig heiß darauf", berichtet der Vereinsvorsitzende, der mit seinen Kollegen viele Titel des neuen Albums "Herzenssache" zum Besten gab. Für alle war es ein Schritt zurück in die Normalität, zumal der nächste Auftritt auch schon feststeht. Am 7. und 8. November feiern die Heidelbachtal-Musikanten im Drebacher Bürgerhaus ihr Herbstfest.