Heilige Schrift in ihrer Vielfalt

Ausstellung Jahnsdorf zeigt verschiedenste Bibeln

heilige-schrift-in-ihrer-vielfalt
Sieglinde Rauhut (l.) und Ruth Korbl zeigen eine Hausbibel aus dem Jahre 1886. Foto: Armin Leischel

Jahnsdorf. Das Buch der Bücher ist in einer Sonderausstellung noch bis 28. Oktober in der Adventgemeinde Jahnsdorf, Chemnitzer Straße 8, zu sehen.

Unter dem Motto "Die Bibel - gestern und heute" zeigt die Heilige Schrift in ihrer Entwicklung und Verschiedenartigkeit. Zu sehen sind unter anderem Originalbibeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert, eine Thorarolle, ein Johannesevangelium in Blindenschrift und die kleinste komplette Bibel der Welt, die nur mithilfe eines Mikroskops zu lesen ist.

Wettbewerb um die älteste Ausgabe

Wer noch eine alte Bibel besitzt, kann sich bis zum 26. Oktober für den Wettbewerb um die älteste Ausgabe anmelden. Auf den Gewinner wartet ein Preis zur Abschlussveranstaltung am 28. Oktober um 19 Uhr. Die Ausstellung kann von 15 bis 17 Uhr besucht werden.

Außerhalb der Öffnungszeit ist ein Besuch nach Anmeldung und Infos bei Ingolf Spindler, Telefon 0151 25669106 möglich.