Heimspiel für Frauen-Team des TTV

Tischtennis Hohndorferinnen müssen gegen den TSV 1888 Falkenau antreten

heimspiel-fuer-frauen-team-des-ttv
Die Tischtennis-Frauen des TTV 1948 Hohndorf haben zuletzt gegen die SG Aufbau Chemnitz gespielt - im Bild die Hohndorferin Ines Haustein (li.), die ihre Spiele gegen die Chemnitzerin Katrin Roch (re.) gewonnen hat. Foto: R. Wendland

Hohndorf. Die Tischtennis-Damen des TTV 1948 Hohndorf haben sich beim letzten Heimspiel gegen die Mannschaft der SG Aufbau Chemnitz durchgesetzt und mit 8:3 Punkten und einem Satzverhältnis von 28:16 den Sieg geholt. Diesmal musste das Sachsenliga-Team ohne Stammspielerin Julia Jacob auskommen, die aus privaten Gründen nicht antreten konnte. Den Ausfall hat man gut kompensieren können und ist als Sieger aus der Halle gegangen.

Die Punkte in den Doppeln teilten sich beide Mannschaften. In den folgenden Einzeln konnten sich auf Hohndorfer Seite Ersatzfrau Iris Edelmann (2), ebenso wie Ines Haustein (3) und Kirsten Protzner (2) gegen die Gäste aus Chemnitz durchsetzen. Diese Woche haben die Tischtennis-Damen Zeit zum Durchatmen, denn man hat spielfrei. Als nächstes bereitet man sich dann auf die Mannschaft des TSV 1888 Falkenau vor. Es ist das letzte Heimspiel der Hinrunde. Ausgetragen wird das Liga-Spiel am 2. Dezember in der Lamm-Sporthalle in Hohndorf. Spielbeginn ist ab 14.30 Uhr. Das letzte Heimspiel gegen diese Mannschaft haben die Hohndorferinnen mit 8:4 für sich entscheiden können. Jetzt versucht man daran anzuknüpfen. Punkte stehen den Hohndorferinnen gut zu Gesicht, den aktuell bewegt man sich im unteren Drittel der Sachsenliga-Tabelle. Die anderen Mannschaften schlafen nicht.