• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Helfer unermüdlich im Einsatz

Ehrenamt DRK-Sanitäter leisten wichtigen Beitrag

Aue. 

Der Kreisverband Aue-Schwarzenberg des Deutschen Roten Kreuzes hat unzählig viele ehrenamtliche Helfer. Die stehen bei unterschiedlichsten Gelegenheiten Gewehr bei Fuß und sichern die medizinische Erstversorgung ab, leisten Erste Hilfe.

Ob bei Festlichkeiten, Veranstaltungen oder Sport-Events, überall in der Region sieht man die DRK-Helfer in ihren rot-weißen Jacken. Meist halten sie sich dezent im Hintergrund und zeigen doch Präsenz, um bei Bedarf schnell eingreifen zu können. Sport-Veranstaltungen abzusichern, das gehört dazu. Eingesetzt sind die ehrenamtlichen Sanitäter vom DRK-Kreisverband Aue-Schwarzenberg auch zur medizinischen Absicherung im Sparkassen-Erzgebirgsstadion in Aue. Allein beim FC Erzgebirge Aue hat das DRK-Team während der Saison mehr als 3.400 Einsatzstunden geleistet. Marketing-Leiterin Michaela Schmuck sagt: "Der Sanitätswachdienst für die Spiele des FC Erzgebirge Aue ist bereits seit mehreren Jahren eine feste Größe bei den ehrenamtlichen Kameraden."

Die Statistik für die letzte Saison zeigt: Es gab 87 Hilfeleistungen. Die reichten von harmlosen Dingen, wie Pflaster-Kleben bis hin zur schnellen Hilfe bei lebensbedrohlichen Erkrankungen. Die Helfer vom DRK sichern in Aue nicht nur die Spiele der 2. Bundesliga ab, sondern sind auch bei Spielen der 2. Mannschaft anzutreffen, genauso, wie bei einigen Jugendmannschaften. Ehrenamtliche Helfer sind immer gern gesehen. Informationen bekommen Interessierte direkt im DRK-Ausbildungs- und Gesundheitszentrum in der Wettinerstraße 4 in Aue oder per Telefon unter: 03771/550012. Erst jetzt haben die Helfer zum Weltrotkreuztag bei einer Aktion im Simmel-Center in Aue auf ihre umfang- und facettenreiche Tätigkeit aufmerksam gemacht.