Herausforderungen gibt es immer wieder

Wirtschaft Ausbildung ist ein wichtiges Thema in den Unternehmen

herausforderungen-gibt-es-immer-wieder
Axel Altmann (vorn re.) hat Besuchern erklärt, dass diese Schenkelfeder Einsatz in der Landwirtschaft findet.Foto: R. Wendland

Oelsnitz. Dass die Betriebe in Oelsnitz im Rahmen der Industrie- und Handwerknacht die Tore öffnen, ist nicht selbstverständlich. Bürgermeister Bernd Birkigt sagt: "Wir haben auch lange diskutiert - im positiven Sinne." Warum man die Möglichkeit schafft, dass Interessierte einmal hinter die Kulissen schauen können, habe einen einfachen Grund, so Birkigt: "Die Bevölkerung weiß zu wenig über die Arbeitswelt, die sie in Oelsnitz umgibt."

Dabei wird klar zum einem, was die Unternehmen herstellen, wo sie agieren und welche Stellen sie zu besetzen haben. "Das Wichtigste ist mit, dass die Generationen ins Gespräch kommen", so der Bürgermeister. Die Bahner und Schäfer GmbH in Oelsnitz, ein traditionsreicher Hersteller von technischen Federn, hat die Türen geöffnet. Das Unternehmen, das im Gewerbegebiet "Hoffeld" in Oelsnitz angesiedelt ist, zählt 18 Mitarbeiter und einen Lehrling.

Kleine Unternehmen stehen vor der Herausforderung

"Als kleines Unternehmen haben wir jährlich Herausforderungen, die immer wieder wechseln. Der kleine Mittelstand bekommt nicht mehr ganz so die Beachtung, wie die großen Unternehmen, obwohl die Kleinen eigentlich das Rückgrat der Industrie sind", erklärt Geschäftsführerin Tabea Schäfer. Bahner und Schäfer investiert in die Ausbildung.

Axel Altmann ist im Unternehmen im ersten Lehrjahr zur Fachkraft für Metalltechnik Richtung Zerspanungstechnik. Der 19-jährige aus Thalheim sagt: "Schon in der Schule habe ich mich mit Metall beschäftigt, weil es mich interessiert hat." Über ein Praktikum hat er den Einstieg gefunden.