Herausragende Qualität bescheinigt

Zertifizierung Volkshochschule arbeitet nach hohen Qualitätsstandards

Erzgebirge/Stollberg. 

Erzgebirge/Stollberg. Die Volkshochschule Erzgebirgskreis bekam am 23. Oktober in Stollberg von Kathrin Oeder, Mitarbeiterin der Testierungsstelle aus Bamberg, das Qualitätsmanagement-Zertifikat überreicht. Damit wurde der traditionsreichen Bildungseinrichtung, die im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, bescheinigt, dass sie nach hohen Qualitätsstandards arbeitet. Insgesamt elf Qualitätsbereiche wurden von der Testierungsstelle untersucht.

Dazu gehörten unter anderen das Bildungsangebot, die Infrastruktur oder auch die Kundenkommunikation. "Wir haben uns zum dritten Mal der Zertifizierung gestellt und in diesem Jahr das beste Ergebnis erreicht", freut sich Jens Kaltofen, Leiter der VHS Erzgebirgskreis. Dies spiegelt sich auch in der beachtlichen Statistik der VHS wieder: Mit fast 22.000 geleisteten Unterrichtsstunden im Jahr und annähernd 9.000 Teilnehmern in den über 800 Kursen belegt die VHS seit Jahren einen der vorderen Plätze im Freistaat Sachsen.

"Keiner kommt auf die Idee, sich auf dem guten Resultat auszuruhen, aber es ist natürlich wichtig und angebracht, dass sich mein Team über das hervorragende Ergebnis bei der Testierung richtig freut", so Jens Kaltofen. Ein langes Innehalten wird es nicht geben, denn derzeit erarbeiten die Mitarbeiter der VHS das Bildungsangebot für das Frühjahrssemester 2019 und werden ab Januar des neuen Jahres zusätzlich mit über 80 Weiterbildungen für die Lehrerinnen und Lehrer des Erzgebirgskreises deren Weiterbildungsbedarf hier in Schul- und Wohnortnähe erfüllen.

Bildung für alle ist das Credo der VHS im gesamten Erzgebirgskreis. Dabei liegen die vielfältigen und qualitativ hochwertigen VHS-Kurse voll im Trend. Auch hat die Einrichtung einen hohen Stellenwert in der Region. Umso wichtiger ist es für Jens Kaltofen und sein Team, stetig hohe Qualitätsstandards für die VHS Erzgebirgskreis vorzuweisen.