Herbst-Wanderwoche lockt zu Erlebnistouren

Aktion Wanderschuhe schnüren, Rucksäcke packen und Frischluft tanken

Erzgebirge. 

Erzgebirge. Es ist wieder soweit: Vom 15. bis 23. September geht es zur Herbst-Wanderwoche im Erzgebirge wieder in die Spur, um Landschaft und Kultur zu entdecken. "Zur Auswahl stehen 57 Touren mit Streckenlängen zwischen drei und 24 Kilometern. In Geyer startet die geführte Tour "Wu de Walder haamlich rauschen" entlang des Heimatliederweges. Ein Wandererlebnis für Seele und Ohren wartet auf dem "Ersten Deutschen Glockenwanderweg" zwischen Deutschneudorf und Seiffen.

Wanderwege aussuchen zwischen drei und 24 Kilometern

"Im Zeichen von Dame und König" heißt es in Borstendorf und in Grünhainichen lädt Wendt & Kühn "Auf dem Weg eines Blumenkindes" mit anschließender Führung durch die Erlebniswelt ein. "Die Suche nach dem Joachimsthaler geht weiter", so heißt es zur grenzüberschreitenden Tour, die als eine von insgesamt acht Wanderungen in Oberwiesenthal startet. Romy Fritzsche vom Gästeservice auf Schloss Schlettau lädt ein: "Bei unsere Wanderung am 15. September geht es von Annaberg-Buchholz über Frohnau mit einer Kurzbesichtigung des Frohnauer Hammers. In Schlettau wandern wir zum Schloss und durch die Altstadt nach Scheibenberg zu den Orgelpfeifen. Die Rückfahrt erfolgt mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn.

Start ist 9.30 Uhr am Untererm Bahnhof Annaberg-Buchholz." "Aussichtsbahn trifft Wanderwoche", lautet das Motto am 15. und 16. September. Die Wanderfreunde können den Waldgeisterweg in Ehrenfriedersdorf erobern und in Wolkenstein ist ein alpiner Ausflug angesagt. In Marienberg gibt es am 20. September die "Grenzgänger-Tour". Alle Wanderungen starten um 9.30 Uhr.