• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Herbstbepflanzung am Auer Bahnhofsvorplatz läuft aktuell

Wappenbeet Lila-weiße Heide für das Wappen

Aue. 

Aue. Die Herbstbepflanzung des Wappenbeetes am Bahnhofsvorplatz in Aue hat gestern begonnen und ist heute fortgesetzt worden - eigens dafür ist eine wieder verwendbare Schablone herstellt worden. Diese erleichtert den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofes Aue-Bad Schlema das Pflanzen. Mit 6.000 lila-weißen winterharten Heidepflanzen werden ein Gezähe mit Schlägel und Eisen sowie der Schriftzug "Glück Auf" ins Beet gezaubert.

Ein Handwerk der Extraklasse

Jede der Pflanzen wird einzeln gesetzt. Insgesamt drei Tage braucht man, um das Beet fertig zu bepflanzen. Es ist jetzt das zweite Mal, dass es eine Herbstbepflanzung gibt. Erstmalig hat es diese letzte Jahr vor dem Hintergrund des geplanten Tages der Sachsen gegeben, der coronabedingt auf 2023 verschoben wurde. Die Jahre zuvor hat man immer im Frühjahr und Sommer bepflanzt und im Herbst wurden lediglich die verblühten Pflanzen entfernt. Im Frühjahr sind es immer rund 7500 Stiefmütterchen in lila und weiß und die Sommerbepflanzung wird mit Männertreu, Silberblatt, Eisbegonien und Studentenblumen realisiert.