Herrliches Ambiente für Senioren

Einweihung Saniertes Herrenhaus dient der Tagespflege

Drebach. 

Drebach. Nachdem bereits im vergangenen Jahr das DRK-Seniorenhaus im Drebacher Rittergut eröffnet worden war, konnte nun auch ein weiteres Gebäude direkt daneben eingeweiht werden. Die Rede ist vom ehemaligen Herrenhaus, das nach einer aufwendigen Sanierung in neuem Glanz erstrahlt und vielseitig genutzt wird. "Pflege geht auch anders. Das ist unsere Philosophie", sagte Mario Richter bei der Feier mit 132 Gästen. Er ist der Geschäftsführer der Soziale Dienste Mittleres Erzgebirge gGmbH des Deutschen Roten Kreuzes.

Historisches Ambiente für ältere Menschen

Im gesamten Rittergut werde älteren Menschen eine besondere Atmosphäre geboten. "Ganz bewusst haben wir das Seniorenhaus nicht Pflegeheim genannt", betont Richter. Die 56 Personen, die dort betreut werden, leben in kleinen Apartments. Und nun werden sie durch das Herrenhaus animiert, sich noch mehr zu bewegen. Denn in dem für 1,3 Millionen Euro sanierten Gebäude - 65 Prozent davon stammen aus Fördermitteln - gibt es viele Angebote. "Hier befinden sich der Frisör, die Fußpflege, der Fahrdienst, ein Veranstaltungssaal, die Tagespflege und noch zwei Wohnungen", erklärt Mario Richter. Durch die Tagespflege können 14 weitere Senioren von montags bis samstags betreut werden.

In ihrem Alltag kommen die älteren Menschen in den Genuss von historischem Ambiente, denn das sanierte Herrenhaus erinnert mit seinem Stil noch an frühere Zeiten. "Auf historischem Boden zu bauen und damit den landschaftlichen Raum zu stärken", sind für Jörg Markert wichtige Aspekte. Das Mitglied des Sächsischen Landtags gehörte bei der Einweihung zu den Gratulanten und zollte den Initiatoren Respekt: "Was die Senioren und die Region zusammenhält, ist in diesem Fall das DRK." Die Betreiber freuen sich zudem über eine Kooperation mit der örtlichen Grundschule, die regelmäßige Veranstaltungen im Rittergut plant.